Weißer Rhein­bogen Stiftung

Spenderinfo/Spendenverwendung 2018

April

Rodenkirchen/Weiß

Anfang April erreicht die Stiftung eine projektgebundene Spende über 1.000,00 €, die kurz darauf zu 100 % an das Projekt "KOCH MIT!" weitergeleitet wird. Somit konnte dieses Projekt mit insgesamt 2.250,00 € unterstützt werden.

Weiß

Am 17. April 2018 fand die jährlich wiederkehrende Stiftungsratssitzung statt. Nach Vorstellung der Spendeneinnahmen und den angefallenen Kosten durch den zuständigen Steuerberater erläuterte der Vorstand den Stiftungsratsmitgliedern die Spendenverwendung. In 2017 wurden Projekte mit 8.923,50 € gefördert, wobei der Focus auf Schulkindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderungen gerichtet war.

Februar

Weiß

Die Notgemeinschaft Köln-Weiß e.V. richtet die Bitte um Unterstützung an die Stiftung. In der Notgemeinschaft haben sich Ortsbewohner von Weiß zusammengetan, um im Sterbefall den Angehörigen finanziell zu helfen. Die Notgemeinschaft erhält einen Förderbetrag von 500,00 €.

Rodenkirchen

Frau Jennifer C., die seit 4 Jahren im ambulanten betreuten Wohnen der Lebenshilfe Rodenkirchen e.V. lebt, nimmt an dem therapeutischen Reiten in der Diakonie Michaelshoven teil. Da der Kontakt zu Angehörigen nur sporadisch besteht und diese nicht in der Lage sind, ihrer Tochter finanziell beizustehen oder in anderer Hinsicht zu unterstützen, konnte der Jahresbeitrag für die Reittherapie nicht von Frau Jennifer C. aufgebracht werden. Die Stiftung übernahm die anstehenden Kosten von 910,00 € für das Jahr 2018 und ermöglicht so die Teilnahme.

Januar

Weiß

Anfang des neuen Jahres 2018 erreichten uns Spenden in einer Gesamthöhe von 455,00 €, die anläßlich eines Geburtstages an unsere Stiftung gingen.

Rodenkirchen

Für das Projekt "KOCH MIT!" erhalten wir eine Förderanfrage. Hierbei handelt es sich um ein inklusives Kochprojekt, bei dem 2 mal monatlich in einem Team von ca. 15 jungen Menschen mit und ohne Handicap gekocht und im Sommer gegrillt wird. Gekocht wird in einer Küche der Diakonie Michaelshoven. Die Stiftung fördert dieses Projekt mit 1.250,00 €. Das Projekt wird von der AKTION MENSCH als Hauptförderer unterstützt und läuft das ganze Jahr über.